Lehrgang01

Geprüfte/r Einzelhandelsdetektiv/in

Relevante Delikte im Handel, die Vorgehensweise bei Eigentumsdelikten, deren Aufdeckung und Bekämpfung mit Unterstützung durch Tataufzeichnungen werden thematisiert. Tatabläufe und Ausnutzung von Sicherheitslücken durch Täter werden auch erörtert, ebenso wie mögliche Täterprofile.

coming soon | Euro inkl. MwSt.

Klicken Sie den unteren Link, Sie werden zu unsere Bookingplattform weitergeleitet.

FRAGEN?

Haben Sie Fragen, wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Lehrgang01

Geprüfte/r Einzelhandelsdetektiv/in

BESCHREIBUNG

Anders als der Ermittler-Detektiv ist die Tätigkeit als Einzelhandels- oder Warenhausdetektiv eine genehmigungspflichtige Tätigkeit nach § 34a GewO.
Die IHK-Sachkundeprüfung ist als Grundqualifizierung vor dieser einsatzspezifischen Weiterbildung in Form eines Fachkurses gewerberechtlich zwingend erforderlich, jedoch keine komplette Vorbereitung für diese spezielle Einsatzrichtung.
Darauf aufbauend werden fachspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten zur Aufdeckung und Bearbeitung von Warendiebstählen und angrenzenden Delikten im Handel erworben.
Diese Modul wird bei der Vorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung und in der Prüfung selbst nicht thematisiert.

ZIELGRUPPEN

Angehende Einzelhandels- oder Warenhausdetektive, Mitarbeiter von Wach- und Sicherheitsunternehmen.

ZIELSETZUNG

Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Absolventen ein Zertifikat.

DAUER

5 Tage a 8 Stunden bestehend aus Theorie- und Praxis Teil.

Lehrgang01

Geprüfte/r Einzelhandelsdetektiv/in

Nach Teilnahme erhalten Sie unser

EURIAST ZERTIFIKAT

Individuelles Angebot

Fordern Sie noch Heute ein unverbindliches Angebot an.

Kategorien

DER WELLER1 – das Revier und Jagdfahrzeug

Inhalte

VORAUSSETZUNGEN ZUR TEILNAHME

Voraussetzungen zur allgemeinen Teilnahme an Veranstaltungen –gilt für Alle-

  1. Sie sollten eine gültige Haftpflichtversicherung besitzen, falls Sie eine Zusatztagesversicherung wünschen, teilen Sie dies uns bitte mit.
  2. Gültigen Personalausweis, oder ein ähnliches Ausweisdokument.
  3. Bei Schusswaffenkursen muss der Teilnehmer das Formblatt „Verhalten auf dem Schießstand“ unterzeichnet und verstanden haben.
  4. Die psychische und körperliche Eignung besitzen.
  5. Die Teilnehmer müssen das 17. Lebensjahr vollendet haben.
  6. Die Teilnehmer dürfen nicht Vorbestraft sein.
  7. Die Teilnehmer dürfen keiner rechtsextremen, linksextremen oder islamistischen Organisation angehören und müssen sich vorbehaltlos zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland bekennen. Sollten Sie zu einem früheren Zeitpunkt einer Organisation angehört haben, die durch deutsche Sicherheitsorgane als extremistisch eingestuft wurde, sind Sie verpflichtet, uns dies mitzuteilen.
  8. Die Teilnehmer dürfen keinen Alkohol & Drogen konsumiert haben, oder Medikamente eingenommen haben, welche deren Wahrnehmung beeinflussen. *Bei Medikamenteneinnahme ist der Verantwortliche vor Ort zu informieren, dieser entscheidet in Eigenverantwortung.

Voraussetzungen zur allgemeinen Teilnahme an Veranstaltungen für Berufswaffenträger

  1. Bestandene Waffensachkundeprüfung -Kopie vorab-
  2. Führungszeugnis ohne Eintrag, die Teilnehmer dürfen nicht Vorbestraft sein -Kopie vorab-
  3. Unterrichtung oder IHK-Sachkundeprüfung gem. § 34 a GewO -Kopie vorab-
  4. Waffensachkundeprüfung gem. § 7 WaffG -Kopie vorab-
  5. Ggf. Führerschein -Kopie vorab-
  6. Waffenbesitzkarte -Kopie vorab-
  7. Jagdschein -Kopie vorab-
  8. Waffenschein -Kopie vorab-

Voraussetzungen zur allgemeinen Teilnahme an Sonderveranstaltungen

  1. Die Teilnahme an diesen Kursen ist ausschließlich für Personen vorbehalten, die über einen Waffenschein verfügen bzw. in einen solchen ihres Arbeitgebers als berechtigte Person eingetragen sind sowie Polizei- und Justizvollzugsbedienstete, oder aktive Militärangehörige mit entsprechendem Nachweis. -Kopie vorab-

ABLAUFPLAN

Ablaufplan

  1. Check In
  2. Vorstellung des Ausbilder/Dozententeams
  3. Kurze Vorstellungsrunde der Teilnehmer
  4. Definition der Ziele/Ausbildungsinhalte
  5. Sicherheitsregeln
  6. Verhaltensregeln
  7. Einführung in die Räumlichkeiten ggf. den Schießstand
  8. Kursspezifischer Theorieteil
  9. Kursspezifischer Praxisteil
  10. Ggf. Trockentraining mit Schusswaffenattrappen
  11. Ggf. Trockentraining mit Schusswaffe
  12. Ggf. Scharfer Schuss
  13. Prüfung(en)
  14. Ausgabe der Zertifikate
  15. Ggf. Nachbesprechung
  16. Übergabe der Give-Aways, Fotos, etc

THEORETISCHER TEIL

Der Theorieteil setzt sich aus folgenden Themenpunkten zusammen

  • Schäden durch Kunden-, Lieferanten- und Mitarbeiterdelikte
  • Ursachen und Bedingungen von Warenverlusten und Eigentumsdelikten
  • Übersichten und typische Erscheinungsbilder von Diebstählen im Handel
  • Schwachstellen und Präventionsmöglichkeiten
  • juristische Tatbewertung und Musterurteile
  • Begehungsweisen und Tätertricks (“Klaumethoden” mit Filmbeispielen)
  • Täterprofile
  • Aufdeckung und Beweissicherung
  • Befragung, Nachschau, Anzeigeerstattung
  • Zusammenarbeit mit Polizei und Objektschutz
  • Hilfsmittel und Sicherheitstechnik zur Warensicherung (Prävention mit und ohne Detektive)

EURIAST

Gruppenbuchungen

Sie sind Unternehmer und wollen eine Gruppe Ihre Mitarbeiter zu einem unserer regelmäßig stattfindenden Termine senden, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

EURIAST

Inhouse Seminare

Wir können die Seminare in der Nähe Ihres Geschäftsorts oder Ihrer Niederlassung durchführen. Falls Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns direkt.

Individuelles Angebot

Fordern Sie noch Heute ein unverbindliches Angebot an.